zurück

"Burnout als individuelle und globale Krise - ein Aufruf zum Wandel"

Vortragsreihe: Mittwoch, 16. März 2011, 20.00 Uhr

Burnout als Krise mit immer häufiger auftretenden Symptomen beruflicher Überlastung und Depression scheint ein typisches Phänomen unserer modernen Arbeits- und Lebenswirklichkeit im 21 Jahrhundert zu sein. Es steht eng in Zusammenhang mit der Frage wie Menschen mit ihren Ressourcen umgehen persönlich, im direkten Umfeld der Familie und Arbeitsstätte bis hin zur gesellschaftlichen und globalen Dimension. In jeder krisenhaften Entwicklung liegt aber auch ein dringender Aufruf zur Wandel und eine Chance zum Entwicklung hin zu mehr Bewusstheit.

Pietzko

Albert Pietzko ist Geschäftsführer der Heiligenfeld & Pietzko GmbH, Pädagoge, Gestalttherapeut und Coach. Er begleitet Menschen in Krisensituationen und berät Unternehmen und Führungskräfte zu Themen der Unternehmensentwicklung und der strategischen Ausrichtung in Krisen und Zeiten des Wandels. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Orientierung am Menschen und die Verbindung von Ökonomie und Werteorientierung. Seit 1999 ist Albert Pietzko Mitglied der strategischen Leitung der Heiligenfeld Kliniken, begleitet dort die Themen Wertemanagement, Personalentwicklung und die Entwicklung der Führungskultur. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist das Thema „Spiritualität der Arbeit“ aus dem eine langjährige Kooperation mit dem Benediktushof Holzkirchen und Pater Willigis Jäger entstand

PDF Download  Infoflyer zum Ausdrucken - bitte klicken Sie hier