zurück

„Ikarus“

Konzert: Mi., 5.5.2010 - Beginn 20.00 Uhr

Ein Klavierabend mit Rolf Verres, solo am August-Förster-Flügel, der die Zuhörer auf eine inspirierende Hörreise mitnimmt.

PDF Download  Infoflyer zum Ausdrucken - bitte hier klicken

In seinem Beruf als Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie liebt Rolf Verres die Kunst und die Musik. Bei seiner Antrittsvorlesung als Ordinarius zum Thema „Der Arzt, die Wissenschaft und die Musen“ setzte er vor vielen Jahren in der voll besetzten Alten Aula der Heidelberger Universität einige seiner Thesen am Konzertflügel in Musik um. Seit dem erhält er regelmäßig Einladungen zu Festvorträgen im In- und Ausland.

Sein erstes Solokonzert als Pianist gab Rolf Verres 1999 im Heidelberger Schloss anlässlich seines Multimedia-Projekts „Paradies“. Nach seinem Festvortrag zum 50. Bestehen der Lindauer Psychotherapiewochen war ein Solo-Konzert im Lindauer Theater mit dem Titel „Feuer, Erde, Wasser, Luft“ ausverkauft. Gemeinsam mit Konstantin Wecker hatte er mehrere Auftritte in Heidelberg (DVD erhältlich bei Weineck@Weineckfilm.de). Mit seinen musikalischen Freunden Peter Hess und Jochen Sattler musizierte er bei großen Kongressen in der Heidelberger Stadthalle, aber auch in der schönen Atmosphäre des Hörsaals im Institut für Medizinische Psychologie.

Zu seinen musikalischen Vorbildern gehören Keith Jarrett, Steve Reich und Arvo Pärt. Im tiefsten Herzen ist Rolf Verres ein Romantiker. Nach einer längeren kreativen Pause präsentiert er am 5. Mai sein neues Programm „Ikarus“. Man darf gespannt sein, wie er den zeitlosen Traum vom Fliegen und Abstürzen in musikalischer Gestalt erklingen lässt…

Rolf Verres
www.rolf-verres.de

Veranstaltungsort:
Hörsaal des Instituts für Medizinische Psychologie an der Universitätsklinik Heidelberg, Bergheimerstr. 20, 69120 Heidelberg, linker Eingang (Nähe Bismarckplatz)
Eintritt:
18 € / erm. 14 € (mit Nachweis) Karten erhalten Sie nur an der Abendkasse. Es ist keine Platzreservierung erforderlich.